Kleine Seelen, große Gefahr


Termin Details




  • Sexueller Missbrauch von Kindern – Hinweise für sinnvolle und möglichst wirksame Vorbeugung aus polizeilicher Sicht

Termin:  Dienstag, 24. Januar 2023
Uhrzeit:  19.00 Uhr
Ort:  wird kurzfristig bekannt gegeben
Referentin:  Julia Henneböle, Kriminalhauptkommissarin vom Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Polizei in Meschede
Kosten:  keine
Anmeldung:  bis 18.01.2023 per Klick auf den Anmeldebutton  ↖

 

Sexueller Missbrauch an Mädchen und Jungen ist ein Thema, das Angst macht, Hilflosigkeit erzeugt und zur Verunsicherung führt. Dies ist verständlich. Aber stimmt das alles, was wir da lesen? Und was können Mütter und Väter tun, um ihre Kinder zu schützen? Hierzu ist eine sachgerechte Aufklärung und Information über die Hintergründe des sexuellen Missbrauchs erforderlich.
Damit verbunden sind, insbesondere bei Eltern, subjektive Gefühle und Emotionen, Fragen nach den Ursachen, dem Erkennen eines Missbrauchs und der Hilfe für Opfer. Viele Mütter und Väter haben den Wunsch nach verlässlichen Informationen, vor allem nach Hinweisen für eine sinnvolle und möglichst wirksame Vorbeugung.

In der Veranstaltung (ca. 60 Minuten) sollen diese Themenbereiche und weitere Aspekte aus polizeilicher Sicht dargestellt werden. Kriminalhauptkommissarin Julia Henneböle wird hierzu Informationen geben und anstehende Fragen beantworten.

● Sexueller Missbrauch auch bei uns im HSK?
● Was ist eigentlich sexueller Missbrauch?
● Wer sind die Täter? Wo findet sexueller Missbrauch statt? Gibt es Opfertypen?
● Wie kann ich erkennen, ob ein Kind Opfer ist?
● Handlungsmöglichkeiten und Hilfsangebote

 

Je nach Corona-Lage könnte dieser Infoabend ggf. auch online stattfinden.